Stadtkirche Wittenberg

Generalsanierung zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation 2017
Leistungsphasen: 1-9
Bauzeit: 2009 - 2017
Bausumme: 7,5 Mio. €
Projektgröße: 2.780 qm

Die Stadtkirche Wittenberg ist als Predigtkirche Martin Luthers die zentrale Stätte („Mutterkirche“) der Reformation. Seit 1996 ist sie als Teil der Luthergedenkstätten UNESCO-Welterbestätte.

1281 wurde der Bau mit dem Altarraum begonnen. Um 1411 erfolgte die Erweiterung des Langhauses zu einer spätgotischen Hallenkirche. Nach 1432 wurden die Türme erhöht, im Jahr 1439 wurde die Kirche geweiht. Im Schmalkaldischen Krieg 1547 wurden die Steinpyramiden von den Türmen entfernt, um Plattformen für Kanonen zu schaffen. Trotz des Krieges weihte die Gemeinde den von Lucas Cranach d.Ä. gemalten Altar ein. Der Altar zeigt das Bildprogramm der Reformation. 1556 wurden auf den Plattformen die noch heute erhaltenen achteckigen Hauben aufgesetzt. 1567/70 wird die Ordinandenstube im nördlichen Renaissanceanbau zur Ordination sämtlicher evangelischen Geistlichen von Kursachsen aufgestockt. 1811 wurde die Inneneinrichtung der Kirche im Stile der Neugotik nach Plänen des Baumeisters Carlo Ignazio Pozzi umgestaltet. Der heutige Zustand geht auf eine gestalterische Überarbeitung von 1928 zurück.

 

                               tl_files/krekeler/content/objekte/bilder_im_text/Wittenberg_01.jpg

 

Dr. Krekeler & Partner erarbeitete 2005 den Masterplan zur Sanierung der Stadtkirche St. Marien für das Lutherjahr 2017. 2010 konnte mit der Konservierung und Teilinstandsetzung der Epitaphen in Wittenberg (Stadt- und Schlosskirche) mit der Umsetzung des Masterplans begonnen werden.

tl_files/krekeler/content/objekte/bilder_im_text/wittenberg_grundriss_eg.jpg

Maßnahmen:

  • 2010: Konservierung und Teilrestaurierung der äußeren Epitaphien aus dem 17. und 18. Jh. (Bauherr Stadt Wittenberg, Fördermittel des UNESCO Weltkulturerbe-Programms des KPII)
  • 2011: Dekontamination des Dachstuhls und Beginn der Dachsanierung
  • 2012: Denkmalgerechte Sanierung der Fassade des Kirchenschiffes, Abschluss der Dachsanierung
  • Ab 2013/14: Sanieriung der Innenräume
  • Ab 2014/15: Sanierung der Türme

Wi-120910-01
Wi-120910-03
Wi-120910-04
Wi-120910-05
Wi-120910-06
Wi-120910-08
Wi-120910-09
Wi-120910-11
Wi-120910-13
Wi-120910-14
Wi-120910-16
Wi-120910-18
Wi-120910-19
Wi-120910-20

Zurück